Die Stunde der Gartenvögel startet bald!

Stunde der Gartenvögel Foto: NABU/Sebastian Hennigs

Stunde der Gartenvögel 2021 Foto: NABU / Sebastian Hennigs

Hört, was zwitschert und trällert denn da? Wisst ihr, welcher Vogel es ist ?Wie spannend es sein kann, unsere heimischen Gartenvögel an ihrem Gefieder und an ihrem Gesang zu erkennen, das könnt ihr glauben. Und vor allem ausprobieren!

Vom 13. bis 16. Mai ruft der NABU deutschlandweit dazu auf Vögel zu zählen und dem NABU zu melden. Und Mitmachen ist wirklich Pippi einfach: Nehmt euch eine Stunde lang Zeit und sucht euch einen gemütlichen Platz im Garten, auf dem Balkon oder im Park. Notiert euch alle Vögel, die ihr in dieser Zeit beobachtet oder zwitschern hört.

Unsere große Vogelzählung, immer am zweiten Mai-Wochenende

Vögel in der Nähe beobachten, an einer bundesweiten Aktion teilnehmen und dabei tolle Preise gewinnen – all das vereint die „Stunde der Gartenvögel“. Jedes Jahr, am zweiten Maiwochenende, sind alle Naturliebhaber*innen aufgerufen, Vögel zu notieren und zu melden.

Die 16. Auflage der Aktion hat 2020 alle Rekorde gebrochen, erstmals nahmen über 150.000 Vogelfreund*innen teil. Die nächste Zählrunde findet vom 13. bis 16. Mai 2021 statt. Bis 24. Mai kann man seine Ergebnisse noch bei uns melden.

 NABU / Marcus Bosch, iStockphoto / narcisa
Stunde der Gartenvögel 2021 Foto: NABU / Marcus Bosch

Und so funktioniert die Teilnahme

Jeder kann mitmachen!

Zählt eine Stunde lang Vögel – egal ob im Garten, vom Balkon aus, oder im benachbarten Park. Notiert die höchste Anzahl von jeder Art, die ihr gleichzeitig seht. So werden Vögel, die wegflattern und wiederkommen, nicht doppelt gezählt.

Und so wird gezählt:

Zählt alle Vögel, die ihr in eurem Garten oder im örtlichen Park sehen oder hören könnt. Im Laufe einer Stunde sollen von jeder Vogelart die höchste Zahl der dort beobachteten Vögel notiert werden. Und zwar die höchste Zahl zu einem Zeitpunkt: Dieselbe Amsel fünfmal hin und herfliegen zu sehen, macht nicht fünf Amseln, sondern nur eine. Beobachtet werden kann zu einer beliebigen Stunde am 13. bis zum 16. Mai 2021.

Die Zählhilfe erleichtert Ihnen die Erfassung der Vögel. Der Bogen bildet die häufigsten Gartenvögel ab und bietet die Möglichkeit zum Ankreuzen der beobachteten Vögel. Er hilft Ihnen dabei, Doppelzählungen zu vermeiden, indem Sie jeweils die höchste Anzahl der Vögel einer Art innerhalb der Beobachtungsstunde notieren. Bitte senden Sie den Zählhilfebogen nicht an den NABU zurück – er ist lediglich als Hilfe gedacht.

2.3 MB – Zählhilfe 2021

2.4 MB – Flyer mit Meldebogen 2021

So wird gemeldet

  • Per Online-Formular – Meldet eure Beobachtungen nach Möglichkeit online. Auf diese Weise können eure Daten schnell und kostengünstig erfasst und ausgewertet werden. Das spart Kosten und ihr nehmt gleichzeitig an einer Sonderverlosung teil.
  • Per App „Vogelwelt“ – Ladet euch die kostenlose NABU-App herunter und sendet eure Beobachtungen aus der App heraus. Bitte beachtet dabei: Die Daten werden auch hier einfach über die PLZ verortet.
  • Per Melde-Coupon – Übertragt eure Beobachtungen auf den Mitmach-Coupon eures NABU-Faltblattes, frankiert ihn ausreichend und sendet ihn an die angegebene Adresse. Bitte nicht den Zählbogen einsenden!
  • Per Telefon – Unter der kostenlosen Rufnummer 0800-1157-115 werden eure Daten am 15. Mai von 10 bis 18 Uhr auch direkt entgegengenommen. Bitte beachten: Aufgrund der beständig gesunkenen Anrufzahlen bei der Telefonhotline ist diese nur noch am Samstag geschaltet.

Meldet eure Beobachtungen rechtzeitig!
Der Meldeschluss zur Teilnahme ist der 24. Mai 2021.

Viel Spaß beim Zählen und Notieren wünscht euch euer Team vom NABU Kreisverband Gütersloh e.V.