NABU besichtigt Windrad

Am Sonntag, den 8.10.2017 fand am Windrad WA 5 im Bereich Marburg eine Führung durch die Stadtwerke Gütersloh und Herrn Schulze von der Unteren Naturschutzbehörde Kreis Gütersloh statt. Zunächst erläuterte Herr Lopez-Sommer von den Stadtwerken Gütersloh die technischen Details dieser Anlage, eine inkl. Rotor 210 m hohe Enercon Anlage mit einer Leistung von 3 Megawatt. Die Anlage wurde 2016 errichtet

Weiterlesen..

Exkursion Artenschutzflächen Hof Brechmann am Sonntag, 2. Juli 2017

Am Sonntag, den 02. Juli trafen wir uns auf dem Hof der Familie Brechmann bei leider nicht sehr einladendem Wetter. Herr Brechmann erzählte ein wenig von der Geschichte des Hofes, der einer der ältesten der Gemeinde Stukenbrock ist. Bereits im Jahre 1989 stellte Gerhard Brechmann auf ökologische Landwirtschaft um, was damals noch für viele ein utopisches Unterfangen war. Seit langem

Weiterlesen..

Fahrrad-Exkursion am 13.06.2017 zu den Störchen nach Rietberg

Die Exkursion führte uns in die Rietberger Emsniederung. Der Biologischen Station Gütersloh-Bielefeld obliegt die Betreuung dieser Flächen. Das NSG hat eine Größe von insgesamt 445 ha und wurde am 08.07.2013 unter Schutz gestellt. Es liegt größtenteils auf Rietberger Stadtgebiet und erstreckt sich entlang der Ems von den Rietberger Fischteichen bis in den Kreis Paderborn, Stadt Delbrück, hinein. Die Grünflächen des

Weiterlesen..

Große Wiese

Am 1. Juni 2017 um 18:00 Uhr trafen sich ca. 38 Naturfreunde an der ehemaligen Gaststätte “Siekhänschen” an der Paderborner Straße in Gütersloh-Friedrichsdorf, um von hier aus das Naturschutzgebiet “Große Wiese” zu erkunden. Unter der Leitung von Bernhard Walter und Herrn Glattfeld von der Biologischen Station Gütersloh/Bielefeld wurden sowohl Vögel beobachtet (Weißstörche, Wanderfalke, Turmfalke, Nilgans) als auch die Vegetation des

Weiterlesen..

Geologische Exkursion in die Geschichte des Hengebergs mit seinen Moosen und Insekten

Zu einer Exkursion am Hengeberg in Werther lud der NABU Gütersloh im Mai gemeinsam mit Naturkundler Jürgen Wächter. Unter dem Titel „Geologische Geschichte des Hengebergs bei Werther und die Bedeutung als Lebensraum für Insekten“ erkundeten die Tour-Teilnehmer am 13. Mai Moose und Insekten. Um dem Reich von Moosen, Wildbienen, Libellen, Heuschrecken und Co. einen Besuch abzustatten ist oftmals gar kein

Weiterlesen..

JHV 2017

Bei der Jahreshauptversammlung des NABU- Kreisverbandes Gütersloh im Flussbetthotel Gütersloh am 20.03.2017 hat Herr Jürgen Wächter (Grüne-Kreisverband Gütersloh, Umweltamt Bielefeld) einen Vortrag über das “Doppelte Artensterben” gehalten. Zum einen erläuterte er, dass es in der Erdgeschichte bereits mehrere Aussterbewellen gegeben hat, die überwiegend geologische Gründe hatten. Die 5. Welle ist durch das Auftauchen des Menschen  geprägt ebenso wie die aktuelle

Weiterlesen..

Wulfhorst Obstbaumschnitt

Am Samstag, den 4. Februar 2017 trafen sich einige Interessierte auf dem Hof Wulfhorst in Steinhagen, um dort von den erfahrenen Landschaftsgärtnern Gerhard und Gerrit Wulfhorst in die Geheimnisse des Obstbaumschnitts eingeführt zu werden. Gerhard Wulfhorst erläuterte zunächst ausgiebig, dass es “den” Obstbaumschnitt nicht gibt. Je nach Gegebenheiten kann der Schnitt des Baumes variieren. Wenn die Bäume z.B. an einer

Weiterlesen..

°°Blühende Landschaft°°

NABU Mitglieder des Kreisverbandes Gütersloh hatten den klagenden Weckruf des Stieglitz, des Jahresvogel 2016 vernommen. Dieser – auch Distelfink genannt – versucht seit langem vergeblich ausreichend Nahrung, sprich Blumensamen in der offenen, teils monotonen Landschaft zu finden. Fehlen dort doch Blütenpflanzen, die den Samen für diese Körnerfresser produzieren. So ergriffen die NABU- Aktiven, Margret Lohmann und Klaus Kuhlmann Initiative, das

Weiterlesen..

Artikel in Zeitung “Die Glocke” vom 15.10.2016

Der Heimatverein Bokel bei Rietberg erstellte in vielen Stunden ehrenamtlicher Arbeit ein imposantes Bienenhotel, u. a. unter Mitwirkung unseres NABU-Mitglieds Bernd Junker. Dies ist ein wichtiger Beitrag zur Erhaltung der inzwischen immer weniger werdenden Insekten, speziell der Wildbienen, die so wichtig sind z. B. für die Befruchtung der Obstbäume!

Weiterlesen..

Pilzexkursion

Nachdem das Jahr 2016 eigentlich nicht die richtige Witterung für Pilze hat, konnten wir trotzdem am 29. Oktober unter der fachkundlichen Leitung von Dr. Gunnar Waesch  und Ralf Heese rund um das Gut Schledebrück in Lintel “in die Pilze gehen”. Zunächst wurde erläutert, dass es fossile Nachweise von Pilzen schon von vor 1,5 Milliarden Jahren gibt. Pilze haben sich darauf

Weiterlesen..