Monthly Archives: April 2015

Jagd

Viele sagen Jagen, also das Töten von Tieren, kann nicht mit Naturschutz, also dem Schutz wildlebender Pflanzen und Tiere, in Einklang gebracht werden.

Um aber Tiere zum Erlegen zu haben, muss ein Jäger in seinem Revier die Natur schützen, sich mit den ökologischen Zusammenhängen auskennen und nachhaltig den Tierbestand im Revier betreuen. Die Ausbildung zur Erlangung des Jagdscheines umfasst darum nicht nur Waffenkunde und Schießen, sondern auch ökologische Themen, Pflanzenkunde, Tierkunde usw.

Deshalb sehe ich auch keinen Widerspruch darin, aktive Jägerin und gleichzeitig im Vorstand des NABU-Kreisverbandes zu sein. Im Kreis Gütersloh halten wir eine enge Zusammenarbeit zwischen Jagd, Landwirtschaft und Naturschutz für wichtig und praktizieren sie deshalb auch schon seit Jahren.

Stefanie Klappenbach

Wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben, Beobachtungen gemacht haben, verletzte Tiere gefunden haben o. ä. steht Ihnen Stefanie Klappenbach zur Verfügung.

E-Mail: klappenbach-riewenherm@nabu-guetersloh.de